Heimatverein Hoysinghausen

 

Wappen

Seinerzeit gab der Schützenverein die Anregung zur Erstellung eines Ortswappens.

Die Blasionierung (das ist die Beschreibung des Wappens in der Kunstsprache der Herolde):

Über grünem Dreiberg, darin eine goldene Urne, gespalten von Rot und Gold; vorne ein goldener Pflug, hinten ein grünes Eichenblatt“.Wappen II

Die Lage der Böhrde, einem markant ausgeprägten stark kuppigen Moränenzug, wird im Wappen symboliert durch den Dreiberg.

Die Urne im Wappen weist auf den „Hünenkeller“ hin – ein unter Schutz gestelltes Hünengräberfeld, aus dem viele Urnen geborgen werden konnten.

Die Tatsache, dass Hoysinghausen früher ein rein landwirtschaftlich ausgerichteter Ort war, wird im Wappen durch den Pflug zum Ausdruck gebracht.

Auch das Eichenblatt symbolisiert die bäuerliche Tätigkeit der Bewohner. Alle Gehöfte waren - und sind es zum Teil auch noch heute – von mächtigen Eichenbeständen umgeben.

Anlässlich der 900-Jahr-Feier im Sommer 1996 fertigte der Handarbeitskreis das Wappen in einer Stickarbeit.

 

Wappen Handarbeit