Heimatverein Hoysinghausen

 

Jahresbericht 2015

1.

19 Teilnehmer, die sich aus "Alt" und Jung" zusammensetzten, fanden sich am Nachmittag des 28. Februar 2015 am Dorfgemeinschaftshaus ein, um den Meister der 3. Hoysinghauser Boßeltour zu ermitteln. Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein wurden drei Gruppen gebildet:



      Die Coolen (männliche Jugend)

Die Bäd Görlzz (weibliche Jugend)

Die Groopies (Erwachsenen)

 

 

2.

Nachdem alle Getränke in den mitgebrachten Bollerwagen (wobei der "pinke Bollerwagen" zum ersten Mal zum Einsatz kam) verstaut waren, ging es los auf eine ca. 2,5 km lange Strecke. Keine der Gruppen konnte einen wirklichen Vorsprung herausarbeiten. Auf den letzten Metern vor dem Ziel waren die Teilnehmer offensichtlich schon so ins Gespräch vertieft, dass teilweise auf die im Gras liegenden Boßelkugeln gar nicht mehr geachtet wurde. Wäre da nicht Heinrich B. gewesen, der alles im Griff hatte und die Teilnehmer entsprechend erinnerte! Bei Mieze gab es anschließend eine verdiente Stärkung in Form von leckerem Grünkohlessen und Mieze-Pudding. Fazit: Ein schöner Tag mit viel Spaß, aus dem die "Bäd Görlzz" als (knapper) Sieger vor den "Coolen" hervorgingen!





3.

Die Jahreshauptversammlung findet am 08. März 2015 um 15.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus statt. 33 Vereinsmitglieder folgen der Einladung.





4.

Am 19. März trafen sich viele Hoysinghauser Senioren, um einen Ausflug nach Loccum zur Ostereier-Ausstellung zu unternehmen. Seit 1987 öffnet Lieselotte Kahle jedes Jahr ihre Diele in der vorösterlichen Zeit und zeigt den Besuchern wunderschön verzierte Ostereier in einem ganz besonderen Ambiente. Zu bestaunen (und zu erwerben) waren handbemalte Ostereier, die durch eine besondere Wachstechnik ihr Aussehen bekamen. Anschließend ging es zum Kaffeetrinken ins Café am Markt. Fazit: ein schöner Nachmittag!





5.

Zu einem Arbeitseinsatz trafen sich am 21. März 2015 ca. 20 Vereinsmitglieder, die rund um das Dorfgemeinschaftshaus u. a. Hecken stutzten, Büsche beschnitten, harkten und fegten, Pflasterarbeiten durchführten und wieder Ordnung in die Kellerräume brachten. Zwischendurch gabs eine leckere Stärkung in Form von Kaffee und Kuchen.
Vielen Dank an all die fleißigen Helfer!





6.

Nachdem wir uns im Namen aller Hoysinghauser Vereine bei der Samtgemeinde Uchte über die nicht ausreichende Pflege des Friedhofs mit einem Brief vom 29. März 2015 beschwert hatten, gab es eine schnelle Rückmeldung von Samtgemeindebürgermeister Schmale und die Pflege wurde besser.

Abzuwarten bleibt, wie sich das alles in 2016 weiterentwickelt.





7.

Über vier ausverkaufte Vorstellungen durften sich die Theaterspielerinnen und Spieler im letzten Jahr freuen. Zu sehen gab es „De leven Kinner“, eine Komödie von Jack Popplewell, die aus dem Englischen (Dear Children) von Heino Buerhoop ins Plattdeutsche übersetzt wurde: Leonie Wagner, die „leicht“ chaotische Mutter dreier jugendlicher Mädchen wollte für drei Wochen verreisen. Köstlich!!!





8.

Über 40 Gäste konnten wir am Karfreitag, 03. April 2015, im Dorfgemeinschaftshaus begrüßen zu einem Bilder-Nachmittag bei Kaffee und Kuchen begrüßen. Nach einem reichhaltigen Kuchenbuffet wurden Bilder aus vergangenen Zeiten, nämlich von 1962 bis 2000, an der Leinwand gezeigt. Zu hören waren viele "Oh´s" und "Ah´s". Die Bilder spiegelten lustige Momente wider, riefen aber auch in Erinnerung, dass viele der abgebildeten Personen schon nicht mehr unter uns und auch viele alte Häuser und Gebäude zwischenzeitlich komplett abgerissen worden sind. Die Zeit ist eben auch in Hoysinghausen nicht stehengeblieben! Insgesamt ein unterhaltsamer Nachmittag!





9.

Der Außenbereich der sehr gut angenommenen Schutzhütte im Rauhen Busch konnte im Frühjahr 2015 durch eine Schaukel erweitert werden. Unter der Regie von Erich Seeger wurde die Schaukel fachmännisch mit vielen fleißigen Helfern ehrenamtlich aufgebaut. Viele kleine Gäste der vorbeifahrenden Rad-Touristen nutzen die Hütte und können sich - während Eltern oder Großeltern in der Schutzhütte Rast machen - dadurch die Zeit vertreiben.





10.

Bereits zum 4. Mal fand am 14. Mai 2015 (Himmelfahrt) ab 10.30 Uhr eine Fahrradrallye statt, die rund um Hoysinghausen-Woltringhausen über eine Strecke von ca. 12 km auf befestigten Straßen und Wegen führte und für Alt und Jung gleichermaßen geeignet war. Unterwegs mussten an sieben Stationen Spiele absolviert werden. Wir konnten eine Rekordbeteiligung mit 103 Teilnehmern verteilt auf 39 Gruppen verzeichnen. Alle Teilnehmer im Alter von 1 bis 75 Jahren kamen unversehrt ins Ziel, so dass pünktlich um 17.00 Uhr die Siegerehrung erfolgen konnte.





Im letzten Jahr bekam jede(r) Teilnehmer(in) einen Preis. Die Gewinne wurden im Vorfeld von zahlreichen Firmen und Unternehmen der näheren und weiteren Umgebung gesponsert. Dafür an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank! Unser Dank gebührt natürlich auch allen Helfern und denjenigen, die die Spiele an den einzelnen Stationen geleitet haben.





11.

Im August haben wir eine neue Spülmaschine bekommen und einige neue Regale in der Küche angebracht. Die andere war über 20 Jahre alt und hatte ihren Dienst versagt.





Die Fahnen mit dem Wappen von Hoysinghausen wurden bestellt und geliefert. Der größte Teil ist bereits verkauft; einige wenige Exemplare sind noch beim 1. Vorsitzenden zu erstehen.





12.

An der Rundreise des Samtgemeinde-Heimatvereins am 05. September 2015 konnte aus zeitlichen Gründen leider niemand von uns teilnehmen. Die Bereisung und Besichtigung der vom Samtgemeinde-Heimatverein mitfinanzierten Objekte wurde im Bereich des Fleckens Diepenau vorgenommen.





13.

Am Sonntag, 20. September 2015 ab 10.00 Uhr machte das Saftmobil der Familie Wege aus Rauher Busch am Dorfgemeinschaftshaus in Hoysinghausen Station. Mittels einer mobilen Obstsaftpresse wurde aus mitgebrachtem Obst naturreiner Saft hergestellt. Insgesamt wurden an diesem Tag 1.250 l Saft gemostet; das entspricht ca. 2.000 kg Obst. Viele Besucher - u. a. auch aus dem Sulinger und Mindener Raum - konnten begrüßt werden. Angeboten wurden zudem neben Gegrilltem frischer Zwiebelkuchen, Apfel- und Butterkuchen sowie Bratäpfel direkt aus dem Grillofen. Neben den üblichen Kaltgetränken gab es warmen Apfelsaft mit oder ohne Schuss aus dem "Hexenkessel".Wir danken allen Besuchern ebenso wie den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern, damit dieser Tag ein Erfolg wurde! Im übrigen: in diesem Jahr kommt das Saftmobil wieder nach Hoysinghausen - und zwar am 02. Oktober 2016!





14.

Insgesamt fanden im letzten Jahr drei Sitzung des Arbeitskreises Mobilität in den Räumen des Rathauses statt, an denen Vorstandsmitglieder teilgenommen haben. Informationen dazu lassen sich auch auf der homepage finden.







15.

Am 06.11.2015 fand im Rahmen der Sonderwettbewerbe der Feuerwehr das Lichterfest statt. Es gab u. a. Wieder frische Puffer. Insgesamt hätten sich alle eine bessere Beteiligung aus dem Dorf gewünscht.





16.

Wie jedes Jahr wurde vor zu Beginn der Adventszeit der Weihnachtsmann mit seinem Rentier am Ortseingang aufgestellt und das Begrüßungsschild weihnachtlich beleuchtet. Danken möchten wir auch allen Einwohnern, die an verschiedenen Stellen das Dorf ebenfalls in Eigenregie weihnachtlich geschmückt haben.



17.

Insgesamt hat der Vorstand in 2015 drei Vorstandssitzungen und drei 3er-Versammlungen abgehalten.


Veranstaltungen