Heimatverein Hoysinghausen

 
 

Theateraufführungen

Über vier ausverkaufte Vorstellungen durften sich die Theaterspielerinnen und Spieler freuen. Zu sehen gab es "De leven Kinner", eine Komödie von Jack Popplewell, die aus dem Englischen (Dear Children) von Heino Buerhoop ins Plattdeutsche übersetzt wurde:

Leonie Wagner, die "leicht" chaotische Mutter dreier jugendlicher Mädchen wollte für drei Wochen verreisen.

 

Theatergruppe

 

Die Großeltern Bea und Johann sollten in dieser Zeit das Haus und die Mädchen "hüten". Johanns Befürchtung, dass das Ganze ein einziges Chaos werden könnte, trat (mehr oder weniger) ein. Auch wenn Oma Bea immer wieder beschwichtigend meinte: "Och, sei sind doch leive Kinner...".

Eine nicht unwichtige Rolle in diesem Stück spielten außerdem ziemlich viele Koffer, die unter anderem Kommissarin Allmers zur Verzweiflung brachten.

Mit dabei waren sind die Spielerinnen und Spieler:

Anke Backhaus, Stefanie Wehrs, Ina Kammann, Marissa Bleeke, Birgit Diestelhorst, Sigrun Witte, Reiner Hoyer, Gert Riekemann, Hendrik Kemker und Jens Brockmann


sowie

 

Carola Schmidt (Souffleuse), Jürgen Witgenfeld (Bühnenbau), Sven Lohstroh (Elektrik), Jörg Schumacher (Malerarbeiten)

 

Meldung vom 15.04.2015Letzte Aktualisierung: 28.04.2015


...zurück


Veranstaltungen